Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Über das ZHR

Das Zentrum für österreichisches und europäisches Hochschulrecht sowie Hochschulgovernance – Zentrum für Hochschulrecht und Hochschulgovernance (ZHR) – ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz.

Inhaltlich verfolgt das ZHR die Ziele, Forschung zu grundsätzlichen und aktuellen Fragen des österreichischen und europäischen Hochschulrechts und Hochschulmanagements in breiter Themenpalette zu betreiben, sich dabei an einer internationalen, insbesondere rechtsvergleichenden und interdisziplinären Perspektive auszurichten und die Forschungsergebnisse in der Form von Publikationen und Veranstaltungen (Tagungen, Symposien, Vortragsveranstaltungen) der interessierten, allgemeinen Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die Vermittlung der Expertise richtet sich insbesondere an Stakeholder im Hochschulwesen und umfasst auch die Lehre, Beratung und Weiterbildung.

„Mit diesem Entwicklungsimpuls wird an eine Tradition der Universität Graz im Universitätsrecht angeknüpft und dem wissenschaftlichen Thema Hochschulrecht und Hochschulgovernance eine themen- und zeitgemäße operative Basis gegeben. (…) Ob der dynamischen Entwicklungen im europäischen sowie österreichischen Hochschul- und Forschungsraum ist diese Entwicklung ebenso von großem Interesse für das österreichische Hochschulsystem.“ (Aus dem Gründungsdokument, 2. Ergänzung zur Leistungsvereinbarung 2019 – 2021, Mitteilungsblatt der Karl-Franzens-Universität Graz, 93. Sondernummer, Studienjahr 2019/20, 42.a Stück, ausgegeben am 12.8.2020).

Leitung

Univ.-Prof. Mag. Dr.iur.

Klaus Poier

Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft

Telefon:+43 (0)316 380 - 3380


Kontakt

Gudrun Bergmayer

Sekretariat
Zentrum für Hochschulrecht und Hochschulgovernance
Liebiggasse 9/1 Top 3
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 3367

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.